home

Entsorgung asbesthaltiger Abfälle

Seit 2002 sind asbesthaltige Abfälle in der Abfallverzeichnisverordnung (AVV) als "gefährlicher Abfall" eingestuft. Eine entsprechende Änderung der Nachweispflicht ist die Folge.

Asbesthaltige Abfälle sind Abfälle zur Beseitigung und damit andienungspflichtig!

Im Kreis Steinfurt steht die Zentraldeponie Altenberge (ZDA) für die ordnungsgemäße Entsorgung der folgenden Abfälle zur Verfügung (gemäß Änderungsbescheid der Bezirksregierung Münster vom 07.12.2001):
Abfälle aus der Asbestverarbeitung (AVV-Nr. 061304)
asbesthaltige Abfälle aus der Herstellung von Asbestzement (AVV-Nr. 101309)
Dämmmaterial, das Asbest enthält (AVV-Nr. 170601) und
asbesthaltige Baustoffe (AVV-Nr. 170605)
 

Die Entsorgung kostet 92,00 €/t zzgl. MWSt.

Nachweisverfahren

Vor der Entsorgung von asbesthaltigen Abfällen ist bei uns ein Entsorgungsnachweis zu beantragen. Diese Dienstleistung erhalten Sie bei uns kostenlos!
Für die Nachweisführung bei gefährlichen Abfällen stehen Ihnen zwei Verfahren zur Auswahl:

Wichtig: Bitte beachten Sie, dass über einen Sammelentsorgungsnachweis max. 20 t pro Jahr und je Abfallerzeuger/Kunde entsorgt werden dürfen!

Beachten Sie, dass beim Transport asbesthaltiger Materialien die LAGA Richtlinie zur Entsorgung asbesthaltiger Abfälle eingehalten werden muss. Insbesondere ist auf die staubdichte Verpackung der Abfälle zu achten.

 

 

 

 
zum Verschenkmarkt Efb-Zertifikat zum Kreis Steinfurt
Impressum